SG Unterlosa-SG Jößnitz 1:0 (0:0)

30 Punkte nach 19 Spieltagen, nicht gut gespielt und trotzdem gewonnen. Das ist das Fazit nach unserem heutigem Heimspiel.

Die SGU fand besser ins Spiel und versuchte den Gast unter Druck zu setzen. In den ersten Minuten tat sich Jößnitz schwer, wobei klare Chancen für die SGU nicht zu Stande kamen. Statt zu kombinieren, versuchten beide Mannschaften mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Nach einer Viertelstunde spielt Sven Geigenmüller Denis Mushinski über rechts frei. Leider erreicht seine Eingabe nicht den einschussbereiten Michael Becker. Die Rückkehr von Sven Geigenmüller und Michael Becker ins Team machte sich in der Offensive positiv bemerkbar, auch wenn bislang zählbares ausblieb.
Nach 16 Minuten hatte Jößnitz die einzig richtige Chance in der ersten Hälfte. Christian Arndt schloss ein Solo mit einem Schuss ab. Hier hätte man zeitiger stören müssen. Ansonsten waren die Angreifer bei unseren Verteidigern in guten Händen, eine überzeugende Leistung der Viererkette. Nach reichlich einer halben Stunde zimmerte Michael Becker einen Freistoß aufs rechte obere Eck, doch Paul Todtleben im Tor der Gäste parierte in großer Manier.
Nach der Halbzeit gab es auf beiden Seiten zerfahrenes Spiel, wobei auch hier die SGU ein Übergwicht an Ballbesitz und Druck auf den Gegner schaffte. Einer der wenigen guten Spielzüge führte in der 75. Minute zum 1:0. Patrick Kölbel spielt Doppelpass mit Sven Geigenmüller über links, dieser hat die Übersicht und sieht das Patrick Kölbel in Position läuft. Aus Nahdistanz fällt das Tor.
Jößnitz erhöht nun den Druck. Steve Hering und Patrick Kölbel spielten vorerst angeschlagen weiter, bei Denis Mushinski und Robby Michel schwinden die Kräfte. Nach 80 Minuten kommt ein Gästespieler aus halblinks zum Schuss und Erik Geigenmüller kratzt sensationell den Ball aus dem rechten unteren Eck. Nach 88 Minuten kam Sebastian Fischer für Steve Hering, danach noch Timur Gefner für Denis Mushinski. Schließlich brachte man das 1:0 mit viel Einsatz und Kampf über die Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.