SG Unterlosa SV Kottengrün 2:5 (1:4)

Eine, auch in dieser Höhe, verdiente Niederlage musste die SGU heute einstecken. Bereits nach 7 Min. gingen die Gäste in Führung, nach 10 Min. stand es bereits 0:2. Voraus gingen jeweils individuelle Fehler in der Devensive. Als nach 23 Min. ein Ball unglücklich an die Hand eines SGU Verteidigers sprang und Lars Trippner per Strafstoß auf 0:3 erhöhte, musste man schlimmes befürchten. Nach 35 Min. kam Unterlosa zur ersten Chance. Nach einem Mißverständis in der Kottengrüner Hintermannschaft setzte Sven Geigenmüller den Ball knapp neben das Tor. Kurz danach wurde Uran Ademi im Strafraum gehalten. Den schwach geschossenen Strafstoß von Daniel Hommel entschärfte Keeper Müller im Gästetor. Schließlich fälschte Toni Heinz noch eine Eingabe unglücklich zum 0:4 ins eigene Tor ab. Mit dem Anschlusstreffer durch Daniel Hommel ging es in die Pause.

Unterlosa kam aus der Kabine und versuchte nun besser dagegen zu halten.  Sofort nach der Halbzeit konnte Sven Geigenmüller nur auf Kosten eines Strafstoßes gestoppt werden. Daniel Hommel bewies Mut und legte sich den Ball zum zweiten mal zurecht. Gegen den scharf und platziert geschossenen Elfer, hatte Müller diesmal keine Chance. Allerdings bekam man Robin Dörks auf der Außenbahn nicht in den Griff und im Aufbauspiel passierten zu viele Fehler. Dörks war es auch, der in der 54. Min das 2:5 vorbereitete.  Mit Alexander Kuhn und Philipp Linke kamen zwei frische Leute. Letzterer gab sein Debüt in Unterlosa. Zu mehr reichte es heute aber nicht, Kottengrün hatte das Spiel weitestgehend im Griff und gab sich keine Blöße mehr. Als sich in Hälfte 2 die Gemüter kurz erhitzten hatte Schiri Nürnberger alles im Griff.

Unsere F Junioren kamen beim FSV Treuen nach einem 4:0 Rückstand noch zu einem Punktgewinn. 5:5 endete die Partie. RM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.