Fortuna Plauen-SG Unterlosa 3:3 (1:1)

Vor dem Spiel hätte wohl jeder SGU Verantwortliche den Punktgewinn unterschrieben, auch der Tatsache geschuldet dass mit Michael Becker und Kevin Krüger zwei Akteure der Vorwoche wegen Verletzung passen mussten. So kam Mihaly Budz zu seinem Debüt bei Unterlosa. Nach dem Spiel haderte man nun, auf Grund der Vielzahl an vergebenen Chancen. In der ersten Halbzeit hatte die SGU mehr vom Spiel und mehrere gute Chancen, die allesamt ungenutzt blieben. Nach 18 Min. erzielte Sven Geigenmüller das 1:0, kurz vor der Pause fälschte Toni Heinz einen Schuss von Ben Richter ins eigene Tor ab, so ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte agierte die SGU zu passiv und Fortuna machte das Spiel. Folgerichtig gab es mehrere Chancen für die Gastgeber. Nach einem unnötigen Ballverlust bei einem Konter in Überzahl konnte die aufgerückte Abwehrreihe nur auf Kosten eines Strafstoßes klären. Diesen verwandelte Ricardo Klaus sicher zur 2:1 Führung. Bereits 3 Min. danach konnte die SGU durch Daniel Hommel nach einer schönen Kombination mit Sven Geigenmüller wieder ausgleichen. Als Uran Ademi nach 75 Min. einen Konter zum 2:1 abschloss, wähnte man sich bereits auf der Siegerstraße. Kurz danach kam Timur Gefner für Uran Ademi ins Spiel und das Unheil nahm seinen Lauf. Völlig übermotiviert gab es innerhalb von 4 Min. gelb und gelb/rot für ihn. In dieser Phase der Hektik und Unordnung konnte Ben Richter in der 90 . Min zum 3:3 ausgleichen. Ein Bärendienst für die Mitspieler, die alles gegeben haben. Das sollte es aber noch nicht gewesen sein. Zweimal gelangte man in der Nachspielzeit noch frei vor das Fortuna Tor und brachte den Ball nicht im Gehäuse unter. Kämpferisch eine tadellose Leistung, leider diesmal ohne die 3 Punkte als Belohnung.

Die Reserve erkämpfte sich ein respektables 1:1 bei der 2. Mannschaft von VfB Mühltroff. Auf Grund des hohen Altersdurchschnittes und da sich einige Akteure angeschlagen durchbissen, verdient der Punktgewinn Anerkennung. Torschütze war Sven Gemeiner per Foulelfmeter.

Die F Junioren mussten sich mit 3:9 gegen die SG Jößnitz geschlagen geben. Nach einer ganz schlechten ersten Hälfte, konnte man nach der Pause das Spiel ausgeglichener gestalten. RM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.