Leubnitzer SV-SG Unterlosa 1:5 (1:1)

Für die SGU kamen zum Einsatz:
Knobloch, Anlauf, Krüger, Oheim, Schumann, Heinz, Müller, Kölbel, Becker, Daske, S. Geigenmüller, A. Kuhn, Hommel, Kasimir, Stamer

Einen verdienten Auswärtssieg landete die SGU im ersten Testspiel.
In der ersten Hälfte konnte Leubnitz das Spiel offen gestalten, hatte sogar die besseren Chancen als die Gäste. Obwohl sich die Neuzugänge Pascal Oheim und Nils Schumann gut in die Abwehrkette einfügten und einen starken Eindruck hinterließen, merkte man doch, dass es noch Abstimmungsprobleme gab. Vor allem im Spielaufbau wurden die Bälle zu leicht hergeschenkt. Daske traf nach schöner Vorarbeit von S. Geigenmüller zum 0:1 nach 25 min. Der verdiente Ausgleich durch Bäse fiel kurz vor der Halbzeit. Neuzugang Knobloch hatte zuvor noch einen Schuss aus dem linken unteren Eck entschärft.
In Hälfte zwei kam die SGU mit zunehmender Spieldauer besser in Fahrt. Leubnitz konnte sich nur noch sporadisch befreien. Hommel, Daske und zwei mal S. Geigenmüller schraubten das Ergebnis in die Höhe, wobei noch zahlreiche Chancen ungenutzt blieben. Trainer Diersch wechselte munter durch. Anlauf kam ins Tor, Kasimir und A. Kuhn spielten im Mittelfeld und auch Krüger kam nach langer Verletzung wieder zum Einsatz. Alles in allen ein gelungener Auftakt. Am Mittwoch gegen den VFC Plauen und kommenden Samstag gegen Merkur Oelsnitz werden natürlich andere Maßstäbe gesetzt.
RM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.