SGU qualifiziert sich in einer kuriosen Vorrunde E für die Zwischenrunde C am 14.01!

Im ersten Spiel musste die SGU gleich gegen den vermeintlichen Staffelfavoriten, dem VfB Auerbach 2, antreten. Das taktisch geprägte Spiel erwies sich als Partie auf Augenhöhe. Auerbach konnte zunächst zweimal in Führung gehen. Schindler und Daske konnten jedoch postwendend den Ausgleich erzielen. S. Geigenmüller brachte die SGU zum ersten Mal mit 3:2 in Führung. Jedoch konnte diesmal der VfB umgehend den Ausgleich erzielen, bevor wiederrum S. Geigenmüller den Siegtreffer für unsere Farben markierte.

Nach diesem Spiel gewann Reumtengrün souverän gegen Jößnitz mit 4:0.

Mit etwas Wut im Bauch gelang Jößnitz ein nicht unverdienter, aber ein zu deutlicher Sieg gegen uns. Bei dieser 3:0 Niederlage waren Sie aber einfach die clevere und effektivere Mannschaft.

Im Anschluss folgten die spannendsten und aufregendsten Minuten in dieser wirklich verrückten und sehr engen Vorrunde.

Zunächst die Partei Reumtengrpn gegen Auerbach. 20 Sekunden vor Schluss rettete ein Reumtengrün Feldspieler mit der Hand auf der Linie vor dem 4:2 Rückstand. Nach der zurecht erteilten Zeitstrafe hatte Auerbach die Chance das Spiel doch noch mit einem 4:2 zu beenden. Tom Lessmann vergab kläglich und Reumtengrün konterte die überraschte Regionalligareserve aus und erzielte noch in Unterzahl das 3:3.

Für uns bedeutete das im Spiel gegen Reumtengrün Siegen oder Fliegen. Leider nutzten wir unsere guten Chancen nicht und der spielende Torwart wuchs mit Glanzparaden über sich hinaus. Unser Ligakonkurrent nutzte seine Chancen eiskalt und führte 3:0.
Mit zwei aufeinanderfolgenden Zeitstrafen spielten wir 4 Minuten in Unterzahl und waren praktisch schon ausgeschieden, da uns nur ein Sieg geholfen hätte. Unsere Mannschaft zeigte in den letzten Minuten eine bärenstarke Moral und endlich auch die fußballerische Klasse auf dem Hallenparkett. Innerhalb der letzten 5-6 Minuten drehten Daske, Pinkes, Stamer und 2x Heinz die Partie bis knapp vor Abpfiff zum umjubelten 5:3.

Durch den 5:2 Sieg von Auerbach über Jößnitz schieden unsere beiden Ligakonkurrenten Reumtengrün und Jößnitz in dieser sehr engen Vorrundengruppe aus.

Im letzten Spiel gegen die punktlose SV Theuma brachte uns Christopher Daske schnell auf die Siegerspur. Auch unser Leichtathlet Alex Kuhn belohnte sich bei seinem ersten Hallenturnier mit einem Tor. Weiterhin trafen beim 10: 2 Erfolg: Schindler, Geigenmüller 2x, Heinz, Pinkes, Stamer, Kölbel 2x.

Für die SGU spielten:  E. Geigenmüller, Schindler, Daske, Pinkes, Becker, Heinz, Stamer, Kölbel, A. Kuhn und S. Geigenmüller.

Der nächste Hallenauftritt ist die Zwischenrunde C am 14.01.2018. Bereits qualifiziert ist die SG Neustadt. Dazu kommen der Gruppensieger aus der heutigen Gruppe F und der 2. Platz der Vorrunde H.
Wir freuen uns auch da wieder über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

Bis dahin Wünschen wir allen Mitgliedern, Fans und Sportfreunden einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Bericht der Freien Presse mit Trainerstimmen:
https://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/VOGTLAND/Favoriten-setzen-sich-spaet-durch-artikel10088614-1.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.