Kreispokal SG Unterlosa-VFB Auerbach II 1:2 (1:1)

In einem gutklassigem Pokalspiel stand der VFB Auerbach am Ende als glücklicher Gewinner auf dem Platz. Den Unterschied an diesem Tag machte Kevin Hampf auf Seiten der Gäste. Als Abwehrchef stand er devensiv sicher und mit seinen beiden Freistoßtoren entschied er die Partie. Bei der SG Unterlosa fehlten mit Erik Geigenmüller, Christopher Daske und Bastian Stamer drei Stammspieler. Bemerkenswert dass trotzdem während des ganzen Spieles kein Klassenunterschied erkennbar war. Auerbach begann sicher und hatte über weite Phasen des Spieles viel Ballbesitz und eine gute Spielanlage.
Allerdings schafften es die Gäste nicht, aus dem Spiel heraus sich Chancen zu erspielen. Anders die SGU. Nach 8 Minuten spielen Schindler und Geigenmüller am Strafraum des Gegners einen Doppelpass und hebeln damit die Abwehrkette aus. Leider geriet der Pass etwas zu weit. Bereits eine Minute später spielt wieder Schindler einen Pass in die Spitze auf Geigenmüller und dieser trifft zum 1:0. Danach gab es verteiltes Spiel, wobei die SGU devensiv klug stand, immer wieder den Abwehrverband verschob und so Auerbach nicht zur Entfaltung kommen lies.
Allerdings passierten im Aufbauspiel Fehler. Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und beim Pass des Gegners in die Tiefe, kann Obrizkiv nur auf Kosten eines Elfmeters klären. Sebastian Fischer im SGU Gehäuse hielt diesen platziert getretenen Ball.
Leider unterlief unserem Keeper beim Freistoß nach einer halben Stunde dann ein Fehler und es stand 1:1, gleichzeitig der Pausenstand.
In der zweiten Hälfte wurden die Zweikämpfe zwar bissiger aber das Spiel auch ereignisärmer. Geigenmüller tauchte noch eimal allein vor Torhüter Zoephel auf aber dieser parierte stark. Eine schöne Kombination zwischen Pinkes und Becker klärte Zoephel mit dem Fuß. Nach 66 Minuten setzte Hampf seinen zweiten Freistoß in die Maschen, diesmal unhaltbar. Die SGU versuchte alles und Auerbach hatte dann Räume zum kontern.
Die Abwehr um Toni Heinz hatte in dieser Phase gut zu tun.
Es blieb aber beim 1:2. Die etwas clevere, erfahrene Vogtlandligamannschaft hat sich schließlich durchgesetzt.
Trainer Ronny Diersch sah das Spiel als idealen Test vor dem Punktspielstart der Vogtlandklasse und war, bis auf das Ergebnis, hoch zufrieden. Nächste Woche ist Punktspielstart gegen Concordia Plauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.